Klinikum begrüßt neue Auszubildende

Für 22 junge Frauen und Männer beginnt mit der Ausbildung ein neuer und spannender Lebensabschnitt.

Pflegedirektor Blerim Hetemi (7.v. l.), Personalmanager Thomas Karls (9. v. l.), Assistentin des Pflegedirektors Wioletta Osko (4. v. l.) und Praxisanleiter Josef Teigeler (3.v.l.) wünschen eine erfolgreiche Ausbildung.

23.04.2013

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Im Oktober startete ein neuer Ausbildungskurs zur Gesundheits- und Krankenpflege. 22 junge Menschen haben sich in diesem Jahr für eine Ausbildung in der Pflege am Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler entschieden.

Pflegedirektor Blerim Hetemi begrüßt die Auszubildenden und betont, „dass sich die Pflege zu einem modernen Dienstleistungsberuf entwickelt hat“. Auf wissenschaftlichen Grundlagen basierend, kann Pflege somit eine eigenständige und therapeutisch bedeutsame Funktion im gesellschaftlichen Kontext der Gesundheitsversorgung erfüllen. Professionelle Pflege setzt voraus, dass fundiertes und theoretisches Wissen sowie spezielle praktische Fähigkeiten in der Ausbildung erworben und durch bestandenes Examen nachgewiesen werden. „Auch die kontinuierliche Bereitschaft für Fort- und Weiterbildungen ist erforderlich“, so Hetemi.

Im kaufmännischen Bereich werden seit August diesen Jahres ein Ausbildungsplatz zur/zum Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen vergeben, zwei zur Bürokauffrau/-mann und ein weiterer Platz im Informationstechnologiebereich zum/zur Fachinformatiker/-in (Fachrichtung Systemintegration). Die Klinikleitung freut sich, die Auszubildenden an den drei Standorten des Klinikums, dem Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler, dem St. Josef-Krankenhaus in Adenau und der Brohltal-Klinik St. Josef in Burgbrohl einzusetzen.

Die theoretische Ausbildung findet am Rheinischen Bildungszentrum statt. Auch hier freut man sich über die neuen Auszubildenden.


Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen der Marienhaus Kliniken GmbH

Langendorfer Straße 76-78
56564 Neuwied
Telefon:02631 94681-0
Telefax:02631 94681-29
Internet:http://www.rheinisches-bildungszentrum.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.