Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Intensivpflege erfolgreich qualifiziert

Teilnehmer und Dozenten freuen sich gemeinsam über die erfolgreich absol-vierte Weiterbildung.

16.02.2018

Neuwied. Insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben jetzt ihre Weiterbildung zum Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Intensivpflege bzw. Fach-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in für pädiatrische Intensivpflege im Rheinischen Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen der Marienhaus Kliniken GmbH erfolgreich bestanden. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer während der Fachweiterbildung nach erfolgreichem Abschluss des Moduls Schmerzmanagement, das analog der Kriterien des schmerztherapeutischen Curriculums der Deutschen Schmerzgesellschaft durchgeführt wurde, als „Algesiologische Fachassistenz“, also als sogenannte  Pain Nurse qualifizieren. Mit dieser zusätzlichen Qualifikation wurden sie dazu ausgebildet sich im Bereich der Intensivpflege gezielt auch um die Schmerztherapie der Patienten zu kümmern.

In der zweijährigen Weiterbildung erwarben sie sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen für die Tätigkeitsfelder Intensivpflege, Anästhesie und Dialyse beziehungsweise pädiatrische Intensivpflege. In einer Feierstunde erhielten sie jetzt ihre Abschlusszeugnisse, mit denen sie bei der Pflegekammer Rheinland-Pfalz ihre Urkunde und damit die staatliche Anerkennung beantragen können.

In Zukunft werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre neu erworbenen Kompetenzen an den Kliniken im nördlichen Rheinland-Pfalz (Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler, Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler; Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein; Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach St. Elisabeth Neuwied; Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz; DRK-Krankenhaus Neuwied; Verbundkrankenhaus Linz/Remagen) sowie im südlichen Nordrhein-Westfalen (Gemeinschaftskrankenhaus Bonn; Neurologische Rehabilitationsklinik Godeshöhe, Bad Godesberg; CURA-Krankenhaus Bad Honnef, GFO-Kliniken Bonn; St. Josef-Hospital Troisdorf; Asklepios Kinderklinik St. Augustin) einsetzen.

Der neue integrierte Fachweiterbildungslehrgang für Intensivpflege und pädiatrische Intensivpflege hat am 1. Februar 2018 begonnen, weitere sind in Planung. Nähere Informationen gibt es auf dieser Homepage.

Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen der Marienhaus Kliniken GmbH

Langendorfer Straße 76-78
56564 Neuwied
Telefon:02631 94681-0
Telefax:02631 94681-29
Internet: http://www.rheinisches-bildungszentrum.dehttp://www.rheinisches-bildungszentrum.de