• Ansprechpartner
  • Sekretariat

Christian P. Schmitz

Leiter Fort- und Weiterbildung

Katja Becker

Lehrerin für Pflegeberufe

Tina Eichler

Mitarbeiterin im Sekretariat

Telefon:02631/ 94 681 0
E-Mail:info@marienhaus.de

Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter übernehmen in Einrichtungen des Gesundheitswesens eine wichtige Funktion als Bindeglied zwischen schulischer und praktischer Ausbildung. Als berufspädagogisch gebildete Experten und Expertinnen gestalten diese strukturiert und geplant die praktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen. Ziel ist es, die Auszubildenden an die unterschiedlichen Berufsfelder und jeweiligen Aufgaben heranzuführen und diese bei der Entwicklung ihrer Handlungskompetenz durch Schulung, Anleitung, Beratung und andere pädagogische Handlungsformen zu unterstützen.

Durch die Weiterbildung lernen Sie lerntheoretisch/pädagogisch-didaktisch begründete Lernsituationen zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.
Das Überprüfen und Bewerten von Kompetenzen der Auszubildenden wird ebenso einen wichtigen Stellenwert in der Weiterbildung einnehmen, da Sie in Zukunft in der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann auch als praktische FachprüferInnen tätig werden können.

Neben den geltenden Gesetzesgrundlagen lernen Sie sozial- und geisteswissenschaftliche Inhalte kennen, die Ihnen einen Begründungsrahmen geben um in Zukunft diese wichtige pädagogische Aufgabe handlungskompetent zu übernehmen.

Das Weiterbildungsangebot ist berufsbegleitend konzipiert mit Präsenzblöcken.

 

PraxisanleiterInnen stellen die praktische Ausbildung und Weiterbildung in den Berufen des Gesundheitswesens sicher, indem sie die Kompetenzentwicklung der Lernenden in den entsprechenden praktischen Lernfeldern fördern und deren Lernergebnisse bewerten.

Theoretische Weiterbildung 

Die Funktionsweiterbildung wird auf Grundlage der Weiterbildungsordnung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz durchgeführt (https://www.pflegekammer-rlp.de/index.php/pflege-als-beruf.html#weiterbildung). Die theoretische Weiterbildung umfasst 308 Stunden und ist modular aufgebaut:

Basismodule:

Modul 1: Beziehung achtsam gestalten                                                   60 Stunden

Modul 2: Systematisches Arbeiten                                                           30 Stunden

Spezialisierungsmodule:

Modul 1: Professionelles Rollenverständnis entwickeln                           60 Stunden

Modul 2: Lehr-, Lern- und Beratungsprozesse im Praxisfeld gestalten  150 Stunden

 

Termine:

1. Block: 08.05. - 12.05.2023

2. Block: 19.06. - 23.06.2023

3. Block: 10.07. - 14.07.2023

4. Block: 25.09. - 29.09.2023

5. Block: 06.11. - 10.11.2023

6. Block: 11.12. - 15.12.2023

7. Block: 22.01. - 26.01.2024

8. Block: 11.03. - 13.03.2024

Abschlussprüfung (Mündliches Kolloquium): 25.04. - 26.04.2024

 

Zu erbringende Leistungsnachweise

  • Modulprüfungen
    Die einzelnen Module schließen mit Modulprüfungen ab.
     
  • Abschlussprüfung
    Die Abschlussprüfung besteht aus einer schriftlichen Hausarbeit und einem mündlichen Kolloquium.

Kosten
2.300,- € (zzgl. Gebühren zur Prüfungszulassung und Ausstellung der Urkunde) 

Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf inkl. dem Nachweis über die mind. einjährige Tätigkeit im Beruf 
  • Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege bzw. der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege bzw. der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Mitgliedsnummer der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
  • Zusage der Kostenübernahme durch den Arbeitgeber
  • fakultativ: Nachweis über bereits absolvierte Basismodule nach der neuen Weiterbildungsordnung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

Für Angehörige anderer Berufsgruppe innerhalb des Gesundheitswesens, z.B. Operationstechnische Assistenten/Assistentinnen oder Medizinisch-technische Radiologieassistenten/-assistentinnen bieten wir die Weiterbildung ebenfalls an. Da hier andere gesetzliche Rahmenbedingungen vorliegen, bitten wir Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen. 

Anmeldeschluss

01.04.2023

Ihre Anmeldung können Sie schriftlich an folgende Adresse schicken:

Rheinisches Bildungszentrum
Langendorfer Straße 76-78
56564 Neuwied
Per E-Mail: info(at)rheinisches-bildungszentrum.de

Wir empfehlen Ihnen die Anmeldung über unser Bildungsportal . Dort erhalten Sie dann auch direkt eine Bestätigung.

Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen der Marienhaus Kliniken GmbH

Langendorfer Straße 76-78
56564 Neuwied
Telefon:02631 94681-0
Telefax:02631 94681-29
Internet:http://www.rheinisches-bildungszentrum.de